Home

Links

Satzung
& Beitritt

Kontakt &
Impressum

Presse

Sponsoren

Termine

Repertoire

Unser
Chorleiter

Wir ĂĽber uns

Bildergalerie

Datenschutz

Der Artikel im Original:


Quelle: Wetterauer Zeitung vom 25.8.2018, HIER unser Origial Artikel

Wie bei einer Jukebox

Die Chorgemeinschaft »Hingehört« singt Lieder von Elvis, den Fugees oder den Beatles. (Foto: pv)


Die Zuhörer konnten den Verlauf des Konzertes beeinflussen. Das war etwas Besonderes, das sich die Chorgemeinschaft »Hingehört« ausgedacht hatte. Sie stellen das Konzert unter das Motto »Jukebox«, denn dieser Jukebox gleich konnten die Zuhörer sich Stücke wünschen.

Die Johanneskirche war gut gefüllt, und die Besucher der Veranstaltung erlebten den Chor gut aufgelegt. Gut aufgelegt waren auch die Titel durch das Publikum: Es beeinflusste dieses durch ziehen von »Singles« der besagten Jukebox den Konzertverlauf. Nachdem der Chor mit »Lollipop« den Einstand gab, begrüßte der Vorsitzende Peter Muth die Gäste, unter denen sich die Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch sowie die Vorsitzende Heike Leander und die Schatzmeisterin Inge Burnett des Hausberg-Wettertal Sängerbundes befanden.

Charmant durch das Programm führte als Moderatorin Erika Wilke-Sauerwein. Die Titel wurden souverän erläutert und die Moderatorin führte unterhaltsam durch das so spontan zusammengestellte Programm. Lied um Lied wurde vom Publikum aus der Jukebox hervorgezaubert.

Mit folgendem Verlauf: »Burning Love« von Elvis Presley, »Your Song« von Elton John, »Nur die Liebe lässt uns leben« von Mary Roos, »Bridge over troubled water« von Simon and Garfunkel, »California Dreaming« von The Mamas and the Papas, »Yellow Submarine« sowie »With a little help« von den Beatles, »Blue Suede Shoes« von Elvis Presley, »Killing me softly« von den Fugees, »Hallelujah« von Leonard Cohen, »Love me tender« und »Can’t help falling in Love« – ebenfalls von Elvis Presley und »Proud Mary« von Ike und Tina Turner.

Der Chor beendete das Konzert mit dem Titel »Ein Lied kann eine Brücke sein« von Joy Fleming. Daniel Görlich stehende Chor erfüllte den Wunsch des Publikums nach einer Zugabe sehr gerne. Die Zuhörer wählten die Titel Hallelujah sowie Bridge over troubled Water. Der noch junge Chor, sucht noch immer interessierte Sängerinnen und Sänger: Schwerpunkte liegen auf Rock, Pop, Schlager und Gospel. Chorproben sind sonntags um 19 Uhr im Probst-Weinberger-Haus innerhalb der diakonischen Einrichtung Elisabethhaus in der Bad Nauheimer Zanderstraße 19. Die nächste Veranstaltung ist am 1. September das Suppenfest auf dem Bad Nauheimer Aliceplatz. Hier werden ab 10.30 und bis 15 Uhr Kuchen, Suppen sowie eine Auswahl aus dem Liederrepertoire des Chores serviert. (pm)